Im Rahmen der Initiative „Kinder wollen singen“ werden seit Anfang Mai dank zahlreicher freiwilliger Helfer bundesweit über 50.000 Liederbücher des gemeinnützigen Vereins Musikpiraten e. V. verteilt. Die Piraten des Kreisverbands Konstanz unterstützen die Initiative der Musikpiraten und kümmern sich um die Verteilung von über einhundert Liederbüchern an Kindergärten im gesamten Landkreis Konstanz.

„Zweck des Vereins Musikpiraten e. V. ist die Förderung freier Kultur mit Schwerpunkt Musik als künstlerisches Ausdrucksmittel“, betont Christian Hufgard, 1. Vorsitzender der Musikpiraten. Das Liederbuch ist dabei ein wichtiger Bestandteil zur Verwirklichung dieses Vorhabens. Seit Beginn der bundesweiten Aktion der Musikpiraten, die 2010 mit der Veröffentlichung eines Buches mit gemeinfreien Weihnachtsliedern begonnen hatte, wurden bereits über 40.000 Euro gespendet, um diesem Ziel näher zu kommen.

Alle Noten und Liedtexte sind gemeinfrei und dürfen beliebig kopiert und weitergegeben werden. “Gemeinfrei” nach dem deutschen Urheberrecht werden Liedtexte 70 Jahre nach dem Tod des Rechteinhabers. Im Gegensatz zu konventionellen Liederbüchern werden für die Verwendung des Liederbuchs der Musikpiraten keine GEMA-Gebühren fällig, welche seit dem 1. Januar 2010 im Auftrag der VG Musikedition eingezogen werden. Diese verlangt für durch sie vertretene Urheber etwa 11 Cent pro Kopien, Jahr und Kindergarten.

Der Kreisverband Konstanz der Piratenpartei findet das Vorgehen der VG Musikedition und der GEMA moralisch äußerst fragwürdig. Da die Urheber von diesen Gebühren keinen Cent sehen, lehnen die Piraten die Bereicherung auf Kosten der frühkindlichen Musikerziehung ab und haben sich entschlossen, den Musikpiraten e.V. bei der Verteilung der Liederbücher an die 112 Kindertagesstätten im Landkreis Konstanz zu unterstützen.

Um den Zugang zu den Liedern noch weiter zu vereinfachen, kann jeder das Liederbuch unter der Web-Adresse http://musik.klarmachen-zum-aendern.de/kinderlieder herunterladen und selbstverständlich beliebig oft ausdrucken, weitergeben und verschenken.

Mit dieser Aktion stellen die Musikpiraten und die Piratenpartei freies Kulturgut zur freien Verfügung und Verwendung. Dieser lösungsorientierte Ansatz erscheint der Piratenpartei sinnvoller als das bürokratische und restriktive Vorgehen der GEMA und anderer Urheberrechtsverwertungsgesellschaften.